Karte zum Ruhestand

Ein Kollege meines Mannes ist nun in seinen wohlverdienten Ruhestand gegangen. Mein Mann wollte eine besondere Karte zu diesem Anlass.

Der Kollege fährt Motorrad, so dass schon einmal ein Thema feststand. Der Grundgedanke für diese Karte war; dass der Kollege die Arbeitsstätte hinter sich lässt und mit dem Motorrad der Sonne entgegen fährt. Naja oder so ähnlich.

Sofort fiel mir eine Karte ein, die ich bei Janas Bastelwelt auf YouTube gesehen hatte. – eine unsichtbare Ziehkarte.

Ich habe die Maße so verändert, dass die Karte in einen normalen Umschlag passt.

 

Ich hoffe die Karte gefällt euch genauso gut wie dem Kollegen und den anderen Kollegen die diese Karte gesehen haben.

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch und wie immer bin ich gespannt auf eure Kommentare.

Birgitta

Ende Mai und noch ein Geburtstag

Meine Freundin hat in den nächsten Tagen Geburtstag und ich wollte auch ihr einen Geburtstagsgruß schicken.

Sie war bis vor kurzem in Reha, so daß ich ihr eine „fröhliche“ Karte schicken wollte. Es sollte was mit Blumen sein. Aber was?

An und für sich habe ich ja mittlerweile eine sehr große Auswahl an Stempelsets mit Blumen; doch so richtig wollte sich keine Idee zu allem zeigen.

Meine Wahl war ein sehr schönes Set, bei dem musste ich allerdings die Blüten kolorieren und ich hatte keinen Marker in der gewählten Farbe zarte Pflaume und ich hatte mich auf Zarte Pflaume „eingeschossen“; immer noch meine absolute Lieblingsfarbe. Die Marker der InColors 16/18 müssen unbedingt noch auf meine Einkaufsliste!

Plan B!

Also weiter suchen. Inspiration auf You Tube holen.

Dort fand ich ein Video von Dawn Griffith, welche mich zu meiner Karte inspiriert hat (hier der Link zum Video: https://youtu.be/TnOio4V0LMs, für alle die einmal die Version von Dawn sehen möchten).

Hier ist meine Version:

Nun wie gefällt euch die Karte? Ich freue mich immer über Kommentare.

 

Bis bald

Birgitta
 

Beton trifft Stampin’Up! und schwedisches Möbelhaus

Hallo meine lieben Bastelfreunde,

zu Weihnachten habe ich von meiner Tochter einen Kreativkurs geschenkt bekommen. Karten basteln oder Stempeln kam  für mich als Stampin’Up! Demonstratorin nicht wirklich in Frage. Also gab es Beton gießen. Hieraus können wundervolle Sachen hergestellt werden. Ein klein wenig hatte ich mich hiermit auch schon beschäftigt. Im Internet gibt es wunderbare Anleitungen. Die Teilnahme an einem Workshop ist einfach nicht zu schlagen. Allein diese tolle Atmosphäre die auch das beste Video im Internet nicht ersetzten kann.

Meine Tochter und ich haben uns darauf beschränkt „Kleinigkeiten“ in Beton zu gießen. Hier haben wir vorhandene Silikonformen benutzt.

Unter anderem war Darth Vader von Star Wars dabei. Meine Tochter, sowie auch mein Mann und mein Sohn, der übrigens bald Geburtstag hat, sind große Star Wars Fans. Sie war Feuer und Flamme und hat sich die Formen genommen.

Die Darth Vader Formen gab es in zwei Größen und es wurden beide verwendet. Es kam meiner Tochter sehr schnell die Idee einen der Darth Vader als Geburtstagsgeschenk zu verwenden.

Wie sollte der Darth Vader nun ein Dekostück werden? Wir beschlossen ein Bild zu „basteln“.

Im bekannten schwedischen Möbelhaus gibt es Bilderrahmen, die sich hervorragend hierzu eignen. Nun durfte ich auch noch dort stöbern und die Bilderrahmen besorgen.

In meinem Stampin’Up! Designerpapierbestand fand sich ein tolles Papier, das allerdings nicht mehr bestellbar ist. Leider! Da könnte ich noch einiges von gebrauchen.

Hier unsere Ergebnisse.

Nun wie immer freue ich mich über eure Kommentare.

Bis bald

Birgitta

Geburtstagskarte maritim

Hallo meine Lieben,

voriges Wochenende schrieb mir meine Tochter eine WhatsApp und meinte sie braucht eine Geburtstagskarte. Es soll was maritimes sein. Der Kollege liebt Segeln.

Nun… ich habe viele Stempelsets. Allerdings nur einen Stempel mit einem Segelboot. Also gut der sollte es sein. Frage: Was drumherum?

Segeln- Wasser- also etwas mit Aquarelltechnik.

Gesagt getan. Der Hintergrund Meer und Himmel waren schon schnell gestaltet. Ich habe auch einiges Aquarellpapier zu Hause. Fürs erste Mal ist es gelungen finde ich.

Jetzt also noch das Segelschiff stempeln. Ich hatte nicht bedacht, daß Aquarellpapier strukturiert ist und ich hätte den Stempel etwas fester aufdrücken sollen. Trotzdem gefällt mir das Ergebnis gut.

Als Farbkombination hatte ich mir die klassischen „maritimen“ Farben Marineblau, Glutrot und Flüsterweiß ausgesucht.

Wie drückt man Meer und Wellen aus? Gut das es Prägefolder gibt. Ein Banner und „Seemannsgarn“ dürfen auch nicht fehlen.

Innen und außen auf dem Umschlag schmückt ein großer roter Anker das Papier.

Wie gefällt sie euch? Ich freue mich wie immer auf Feedback. In den meisten Fällen erlebe ich nicht ob sich das Geburtstagskind freut. Deshalb sind mir eure Reaktionen wichtig.
 

Bis bald

Eure Birgitta

Halloween

Hallo,

Halloween ist zwar schon vorbei, doch möchte ich euch noch meine Süßigkeiten Tüten zeigen.

So in diesem Jahr sind es 50 geworden. Leider waren nicht so viele Kinder in diesem Jahr unterwegs. Vielleicht sind letzes Jahr auch einige mehrmals gekommen – wer weiß woran es lag. Trotzdem hat es auch diesmal wieder Spaß gemacht. Die übrig gebliebenen Tüten werden weggepackt und nächstes Jahr wieder neu befüllt.

Im letzten Jahr waren die Geschenktüten  orange, dieses Jahr habe ich hellgrau gewählt. Spinnen und Fledermäuse dürfen auf keinen Fall fehlen! Zum Glück habe ich die als Pailletten gefunden. Ein wenig „Blut“ gehört auch dazu. Hier habe ich einen Stempel von Stampin’Up!© benutzt.

Wie gefallen sie euch?

Ich freue mich wie immer wenn ich von euch höre.

Bis bald

Birgitta

Endlich; eine Motorradkarte für Motorradfahrerinnen

Von einer guten Bekannten bekam ich den Auftrag eine Motorradkarte für eine ihrer Freundinnen, die ihren Motorradführerschein macht, zu basteln. Als Vorgabe hatte ich es sollte viel Silber in der Karte enthalten sein.

Nun wer hier schon meine älteren Beiträge gelesen hat, weiß das ich das schon öfter versucht habe. Meiner Meinung nach waren die Ergebnisse nicht zufriedenstellend.

Zuerst hatte ich mich für die Farben hellorange (Pfirsich pur) und Schiefergrau entschieden; ihr Motorrad ist eine silberne Harley Sportster. Darüber habe ich wochenlang „gebrütet“ aber die zündende Idee kam nicht. Bis heute….

Also wurde das angedachte Farbschema total umgekrempelt!

Das Motorrad ist in schiefergrau gestempelt, da das Silber sehr nahe kommt. Ich bin der Meinung bei Karten für die Frauen unter den Motorradfahrern sollte ruhig ein wenig „Bling“ dabei sein. Deshalb Spiegelpapier in Silber und ein Streifen silbernes Glitzertape. Nur babyrosa sollte es in meinen Augen nicht wirklich sein; deshalb fiel meine Wahl auf die Farbe zarte Pflaume für die Kartenbasis. Eine Anlehnung an Pink.

 

 

 

Wie gefällt euch die Karte?

Wie immer freue ich mich über eure Kommentare.

Bis bald

Eure Birgitta

Jubiläum 25 Jahre

Die Chefs meiner Tochter hatten 25 jähriges Praxisjubiläum. Hier für sollte es eine besondere, aber dennoch schlichte Karte sein.

Meine Farbwahl fiel auf Lagunenblau. Leider gibt es diese Farbe nicht mehr im Sortiment von Stampin’Up!, aber ich hatte noch einen Bestand.

25 Jahre, da darf Silber nicht fehlen. Die silberne Stempelfarbe von Encore muß fixiert werden, da sie sonst abfärbt. Deshalb habe ich mich dann für Schiefergrau von Stampin’Up! als zweite Farbe entschieden. Ich finde die sieht sehr silbrig aus.

Die Grundkarte wurde in der Farbe Lagunenblau gewählt mit einem flüsterweißen Aufleger der mit dem Stempelset „Bannerweise Grüße“ und „So viele Jahre“ bestempelt wurde. Zum Stempelset „So viele Jahre“ gibt es passende Zahlenframelits mit denen die gestempelten Zahlen passend ausgeschnitten werden können. Die Zahlen sind auch recht groß (5cm) und eigenen sich hervorragend für Hochzeitstage, Jubiläen und Geburtstage.

Der Spruch innen ist allerdings nicht von Stampin’Up! sondern von der Firma Ricco.

Wie immer freue ich mich über Kommentare und Anregungen.

 

Bis bald

Birgitta

Roter Sportwagen; schnelle Anwohner

 

Ein Gespräch unter Nachbarn. Hier im Neubaugebiet sind die Straßen alle Spielstraßen. Dies stört leider nur sehr wenige Autofahrer. Traurig ist daß es meistens die Anwohner. Dabei haben die meisten die hier wohnen selber kleine Kinder haben und trotzdem fahren sie nicht Schrittgeschwindigkeit. Gott sei Dank ist noch nichts passiert.

So weit wollte es unsere Nachbarin nicht kommen lassen. Sie hat auch zwei kleine Kinder. Deshalb hat sie einen Brief an alle Anwohner geschrieben und ein großes selbstgefertigtes Hinweisschild auf die Ecke ihres Grundstücks gestellt. Auf diesem ist ein großer roter Sportwagen zu sehen. Sie meinte ihr ältester sei völlig weg von dem roten Sportwagen. Das Schild und sicher auch der Brief scheinen zumindest bei vielen etwas Wirkung zu zeigen.

Nun das brachte mich auf eine Idee: ich habe noch ein älteres Stempelset von Stampin’Up! da ist auch ein Sportwagenstempel drin. Nun habe ich mich mal an eine Karte gesetzt. Die Grundkarte ist glutrot und das Auto ebenfalls. Sportwagen müssen rot sein!

Damit der rote Sportwagen auch hervor sticht, habe ich ihn auf eine graue Straße vor eine graue Gebirgslandschaft gesetzt. Er ist mit Abstandsklebepads aufgeklebt und hebt sich so noch mehr hervor. Als kleinen roten Farbtupfer habe ich den Spruch: „Herzlichen Glückwunsch“ ebenfalls in glutrot in die rechte untere Ecke gestempelt.

Innen und auf dem Umschlag ist der Sportwagen ebenfalls in rot gestempelt.

Es erinnert mich ein wenig an einen Disneyfilm.

Nun wie immer; ich freue mich eure Meinung zu hören. Gefällt euch die Karte? Hinterlaßt mir einen Kommentar.

Bis demnächst

Eure Birgitta

Feuerwehr klassisch rot

Meine Arbeitskollegin erzählte mir voller Stolz von ihrem dreijährigen Enkel. Im Moment fährt er voll auf alles was mit Feuerwehr zu tun hat ganz besonders ab.

Mir fiel mein älteres Stampin’Up! Stempelset wieder ein in dem unter anderem auch ein Feuerwehrwagen ist. Nun hatte ich heute Zeit um mich gleich an mein Werk zu setzen. Natürlich gehört Rot zur Feuerwehr. Damit der Wagen auch richtig zur Geltung kommt habe ich ihn auf weißem Untergrund in Schwarz gestempelt und rot ausgemalt.

Reifenspuren und das Geräusch der Sirene dürfen auch nicht fehlen.

Leider hatte der Enkel meiner Arbeitskollegin schon Geburtstag so dass ich sie ihr nicht geben konnte. Ich denke ihr Enkel wäre vor Freude aus dem Häuschen gewesen. Mal schauen was er im nächsten Jahr besonders mag!

Ich wollte euch die Karte gerne zeigen. Hier ist sie.

 

Wie gefällt sie euch? Hinterlasst mir einen Kommentar, ob mit Anregung oder Kritik. Ihr wisst ja ich bin sehr neugierig und gespannt auf eure Meinungen.

 

Bis bald

Eure Birgitta